sms-live-date.de
Singles
http://www.sms-live-date.de/index.html

© 2009 sms-live-date.de

Singles - Das Leben als Single

Als "Single" werden in der heutigen Zeit alleinstehende und beziehungslose Personen bezeichnet. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten und Gründe, wieso Menschen auch im Alter von 30 Jahren noch Single sind. Das Singleleben ist ungebunden und frei. Viele Singles legen wert auf ihre Freiheit und fühlen sich in einer festen Beziehung gefangen. Dieses kann mehrere Ursachen haben. Einige Singles möchten generell keine Einschränkungen und Regeln in ihrem Privatleben haben, andere Singles bevorzugen den häufigen Wechsel ihrer Sexualpartner. Diese Singles sind ständig auf der Suche nach kurzen Affären und wollen daher nicht Teil einer festen und partnerschaftlichen Beziehung sein. Ein weiterer Grund für das Singleleben ist die vergebliche Suche nach dem richtigen Partner und die gegebene Beziehungsunfähigkeit - diese lässt sich meist jedoch durch die richtige Art der Suche umkehren. So beispielsweise durch Single SMS aufs Handy, in denen sich junge Singles dem Gegenüber in einem ersten Schritt vorstellen. Viele Singles würden sich gerne binden, sind jedoch zu schüchtern für den ersten Schritt und verpassen daher viele Flirtgelegenheiten. Aufgrund dieser Ursachen, muss zwischen freiwilligen und unfreiwilligen Singles unterschieden werden.

Die Ursachen und Folgen des unfreiwilligen Singlelebens

Viele Singles würden gerne eine feste Beziehung aufbauen und suchen ständig die Chance der großen Liebe. Diese Singles sind oftmals gering kontaktfreudig, schüchtern, introvertiert und nicht aufgeschlossen. Das Sehnen nach einer Partnerschaft und der Liebe, führt bei ungewollter Einsamkeit oftmals zu Depressionen und Störungen des Selbstbewusstseins. Somit werden Menschen, die sowieso eher zurückhaltend bei der Kontaktaufnahme sind, vollkommen Flirtunfähig und Kontaktunfähig. Das trostlose Leben allein und die ständige Einsamkeit, kann zu Depressionen und schließlich zu dem Verlust der eigenen Lebensmotivation führen. Besonders wenn die Weihnachtszeit naht und die großen Feste näher rücken, wünschen sich viele Singles lieber den richtigen Partner, als teure Geschenke unter dem Weihnachtsbaum. Dieses hängt damit zusammen, dass das Weihnachtsfest unter dem Titel "Fest der Liebe", ständig Liebe und Partnerschaft in den Medien zeigt. Hiermit verbunden ist oftmals von den so genannten "Herbst- und Winterdepressionen" die Rede. Unfreiwillige Singles suchen häufig bei Partnerschaftsagenturen und Singlebörsen nach Hilfe.

Singles und Junggesellen streben nach Freiheit, brauchen Platz für eigene Entscheidungen und wollen ein ungebundenes Leben. Besonders häufig erwähnen männliche Singles, die Vorzüge ihrer sexuellen Freiheit. Tendenziell sind mehr Männer als Frauen, aufgrund dieser einschränkungsfreien Auslebungsmöglichkeit Single. Diese Menschen wollen keinen Partner der ihnen Regeln bietet und Vorschriften macht. "Gewollte" Singles sind abenteuer- und unternehmungslustig und sind ständig auf der Suche nach dem nächsten heißen Flirt.

Was denkt die Gesellschaft über Singles?

Im Endeffekt wird das Singleleben spätestens ab dem 30. Lebensjahr nicht mehr von der Gesellschaft unterstützt. Entweder handelt die Person gewollt und gilt oft als "Casanova" oder "bunter Vogel". Diese Bezeichnungen beziehen sich beide auf den häufigen Wechsel der Sexualpartner. Oder im Falle eines ungewollten Singlelebens, überlegt die Gesellschaft ob die Person "normal" ist. Alleinstehende im Alter werden von der Gesellschaft als "Loosertypen" dargestellt.